Logo zum Wissenschaftsjahr 2008 - Jahr der Mathematik

Hallo,

im Jahr der Mathematik möchte ich einen "Club der pensionierten MathematikerInnen" gründen. Das Ziel: Mathematik soll in der Öffentlichkeit präsenter werden.

Nach dem Vorbild der Kultsendung "Sonntagsspaziergang" des Deutschlandfunks sollte es "mathematische Sonntagsspaziergänge" geben: Essays, in denen in leicht fasslicher und interessanter Weise durch eine Nische oder auch einen ganzen Kontinent des zeitlosen und körperlosen Universums, dem sich die Mathematik widmet, geführt wird. Es gibt bereits schöne Beispiele - aber das reicht nicht!

Ein besonderes Anliegen von mir (obwohl ich kein Mathelehrer war) ist die Schule. Seit dem unseligen Programm "Mengenlehre in der Schule" vor 40 Jahren ist bezgl. Mathematik in der Schule anscheinend nicht viel Neues passiert. Was damals aber eigentlich gemeint war, war gar nicht Mengenlehre, sondern, so meine ich, "Kategorienlehre". Die Kategorientheorie (eine "Objektorientierung" der Mathematik), die 1945 entstanden ist, war vor 40 Jahren vielleicht noch zu jung für eine Transformation in die Schule. Jetzt ist die Zeit dafür aber gekommen. Mindestens sollte jede Mathelehrerin und jeder Mathelehrer verstehen, um was es sich dabei handelt.

Alle an dem Club Interessierten - also nicht nur pensionierte MathematikerInnen - sind eingeladen, sich über info@hinderer-ka.de an mich zu wenden.

Wolfgang Hinderer



Logo zum Wissenschaftsjahr 2008 - Jahr der Mathematik

"Mathematik zählt, weil ... ohne das Formale wäre das Reale nicht dinglich sondern nur strukturloser Staub."